Unsere Leistungen

Behandling-Dermatologie_tierklinik-7198

Dermatologie/Hauterkrankungen

Nicht nur bei Katzen die raus gehen, auch bei reinen Hauskatzen sind Hauterkrankungen ein häufiges Problem. Immer häufiger sind es verschiedene Formen der Allergie die zu Hautveränderungen führen. Dr. Julia Müller und Dr. Götz Eichhorn, als Vollmitglied der European Society of Veterinary Dermatology verfügen hier über ein für die Diagnostik entscheidendes spezialisiertes Wissen.

Kahle Stellen im Fell, oft im Bereich des Bauches, aber auch fleckförmiger Fellverlust im Bereich der Läufe, dem Kopf oder dem Stamm sind untrügliche Zeichen einer Hauterkrankung. Dieser Fellverlust kann auch mit einer juckenden Hautentzündung einhergehen. Nicht selten kommt es auch zu einer übermäßigen Bildung von Schuppen. In der klinischen Diagnostik ist es unsere Aufgabe, die Ursachen dieser Hautveränderungen zu erfassen. Entscheidend ist es hier, die parasitär bedingen Erkrankungen, hervorgerufen durch Hautpilze (Dermatophyten), Milben (Demodex, Sarkoptes, Chelytiella und Neothrombicula), Flöhe und Zecken, von den viralen und bakteriellen Erkrankungen und der sehr häufig vorkommenden Gruppe der Allergiker zu unterscheiden. Mit Hilfe unterschiedlicher Techniken wie der Gewinnung von Abklatschpräparaten, Hautgeschabseln, Pilzkulturen über konventionelle Technik und der Mc Kenzie Brush Technik, Hautzanzen (Biopsien), Analysen der Haarstruktur und serologischen Tests können wir die Diagnose erstellen. Da die meisten Hauterkrankungen erst mit der richtigen Diagnose heilbar oder zumindest kontrollierbar sind, ist es für uns von entscheidender Bedeutung, die tatsächliche Ursache der Erkrankung zu erkennen. In unserem Team haben wir deshalb auf Hauterkrankungen spezialisierte Ärzte.